Halteverbot in Hamburg

Preisliste für Halteverbot in Hamburg:

platzda hin&weg
Aufstellen einer Halteverbotszone
bis ca. 15m Länge incl. Aufstellfrist, Anlieferung, Auf- und Abbau, Abholung, Gültigkeitsdauer bis zu zwei Tagen.

EUR 59,-

platzda extrabreit
Aufstellen einer beidseitigen Halteverbotszone incl. Aufstellfrist, Anlieferung, Auf- und Abbau, Abholung, Gültigkeit bis zu zwei Tagen.
(Selten, in sehr engen Straßen zum Erhalt der Durchfahrtsbreite. Sie müssen das nicht entscheiden, es ergibt sich vor Ort oder wird polizeilich angeordnet.)

EUR 69,-

platzda plus
Beantragen einer behördlichen Genehmigung (inklusive Gebühren). Gilt i.d.R. für eine Halteverbotszone. Auch nachträgliche Änderungen der Genehmigung sind kostenpflichtig.

EUR 39,-

HalteverbotJetzt Halteverbot in Hamburg bestellen »

Halteverbot Hamburg

Wie in vielen anderen Großstädten ist auch in Hamburg die Parkplatzsituation angespannt, vor allem in den beliebten Wohngegenden wie Winterhude, Eimsbüttel, Altona oder Eppendorf. Einen Platz für den Umzugswagen zu finden ist nahezu aussichtslos.
Es gibt Straßen in Hamburg, in denen Anwohner zwei Autos besitzen, um mit dem einen zu fahren und mit dem anderen tagsüber den Parkplatz freizuhalten…
Wir richten Ihnen daher gern eine Halteverbotszone direkt vor der Haustür ein, natürlich incl. aller erforderlichen Genehmigungen und Aufstellung und Abholung der erforderlichen Verkehrszeichen nach StVO. In Hamburg werden Halteverbotszonen nicht vom Ordnungsamt, sondern vom zuständigen Polizeirevier oder -kommisariat genehmigt – davon gibt es über 25, gern nehmen wir Ihnen die Anträge und Formalitäten ab. Seit 2002 liefert platzda.de Halteverbot in Hamburg für Umzüge, Baustellen etc. an tausende zufriedene Unternehmen und Privatpersonen. Verlassen Sie sich auf unsere Erfahrung und Zuverlässigkeit.

Das sagen unsere Kunden:

Zusätzlich zu unseren eigenen Kundenbewertungen stellen wir uns seit September 2013 auch den externen Kundenbewertungen auf ekomi.de, die natürlich dadurch besonders glaubwürdig sind.

"Lief einwandfrei, perfekter Service."
F. S., 18.6.2015
"Bestellung, Aufstellung, Abrechnung - alles problemlos, einfach und schnell."
G. G., 17.6.2015
"Hat alles super geklappt, weiter so."
M. K., 15.6.2015
"Hat alles super funktioniert, Schilder standen pünktlich da, mussten uns um nichts kümmern... "
B. S., 15.6.2015
"Unkomplizierte Bestellung und 1a Service - kann man einfach nur empfehlen!"
T. S., 12.6.2015


weitere Kundenbewertungen

Infos rund um Ihr Halteverbot

Die fristgerechte Aufstellung
Laut Gesetzgeber müssen Halteverbotsschilder je nach Stadt bis zu 4 Tage vor ihrer Gültigkeit aufgestellt werden. Bitte geben Sie platzda.de deshalb genügend Vorlauf – so können wir uns rechtzeitig um alle Genehmigungen und die Aufstellung Ihrer Halteverbotszone kümmern.

Die rechtsgültige Genehmigung
Ohne die behördliche Genehmigung dürfen wir keine Schilder aufstellen. Planen Sie deshalb einige Tage zusätzlich für die Beantragung Ihres Halteverbots ein. Oder noch einfacher: Profitieren Sie von unseren erstklassigen Behördenkontakten und überlassen Sie uns den lästigen Papierkram.

Achtung vor selbstgebauten Absperrungen
Wieso eigentlich nicht selbst mit Stühlen, Seilen und Co. absperren? Ganz einfach: Selbstgebaute Absperrungen können einfach ignoriert werden, Verkehrsteilnehmern schaden und sind sogar strafbar. Gehen Sie lieber auf Nummer sicher – mit den StVO-konformen Halteverbotsschilder von platzda.de!

Alles Schwarz auf Weiß

Bei der Schilderaufstellung müssen Formulare und Protokolle ausgefüllt werden. platzda.de übernimmt das kostenlos für Sie und sendet Ihnen die Unterlagen rechtzeitig zum Start Ihres Halteverbots zu. So haben Sie alles Schwarz auf Weiß, wenn in Ihrer Halteverbotszone abgeschleppt werden muss.

Auf gute Nachbarschaft
Sollte Ihre Halteverbotszone tatsächlich missachtet werden, könnte der herbeigerufene Polizeibeamte den Fahrzeughalter feststellen, damit der sein Fahrzeug noch schnell aus dem Halteverbot entfernen kann. Wenn das nicht hilft, wird auf Kosten des Halters abgeschleppt.

Einfache und bequeme Bezahlung

Als kundenorientiertes Unternehmen erhalten Sie von platzda.de erst nach erbrachter Leistung eine Rechnung. Zahlen Sie bequem per Überweisung oder PayPal.

Der richtige Partner
Als Erfinder des ersten Online-Dienstes für Halteverbotszonen bietet Ihnen platzda.de jahrelange Erfahrung, beste Behördenkontakte und eine schnelle, zuverlässige und preiswerte Einrichtung Ihres Halteverbots - das sagen auch unsere Kunden. Vom Antrag über den Papierkram bis zur Aufstellung. Kurz gesagt: Sie haben sich für den richtigen Partner entschieden!

FAQ Noch Fragen?
Antworten auf oft gestellte Fragen in der Halteverbot FAQ

AGB
Zu diesen Bedingungen werden Aufträge ausgeführt.

Recht und StVO
Infos, Tips und Links zum Thema Halteverbot in der Rubrik Halteverbot und Recht.

Wissenswertes zu Hamburg

Hamburg ist für neu Zugezogene nicht immer leicht zu "knacken". Wo geht man gut essen, welche Ausflugsziele sind nicht überlaufen und was sind die Geheimtipps der Insider in Hamburg? Hier drei Empfehlungen unserer Redaktion:

Sehr gut und günstig isst man bei Köz Antep. Dieses türkische Restaurant in Laufnähe zu Reeperbahn und Schanzenviertel kommt ganz ohne Einrichtungsschnickschnack und Hipsterambiente aus. Die karge und schnörkellose Einrichtung täuscht darüber hinweg dass echte Meister am Grill stehen und man für unter 10 Euro einen sagenhaft guten Putenspiess mit Salat und Reis bekommt.

Raus ins Grüne und den Kindern mal ein Naturerlebnis bieten? Steigen Sie in die S-Bahn, fahren Sie nach Wedel und laufen oder radeln Sie den Deich entlang bis zur Carl Zeiss Vogelbeobachtungsstation Hamburg Wedel. Hier können Sie gegen hinterlegten Ausweis ein Fernglas ausleihen und in den speziellen "Hides" die Vögel im Naturschutzgebiet beobachten. Danach Kaffee und Kuchen im Gasthaus Fährmannssand.

Den Hafen und Blankenese kann man mit einem Tagesticket des HVV günstig auf eigene Faust mit den Hafenfähren Hadag Hamburg erkunden. Bitte beachten Sie die in dem link aufgeführten Ausnahmen zu den Fahrpreisen. Sie können vom Hafen bis nach Blankenese unter Deck oder mit etwas Fahrtwind um die Nase durch den Hamburger Hafen bis in das schicke Treppenviertel fahren lassen und ganz nach Belieben ein- und wieder zusteigen.

Viel Spass!